Foto: Hüpfburg, Dartscheibe, Fußballtor

 

Hüpfburgen, weitere Spielgeräte und Funfoodgeräte für Veranstaltungen mit hoher Beanspruchung finden Sie hier:

 

 

Vermietung Eventmodule

Hüpfen macht glücklich!

 

Kinder hüpfen

 

Wir vermieten schöne Hüpfburgen
für private Kinderfeste in Berlin und Brandenburg.

 

Unsere Hüpfburgen sind hervorragend für Kindergeburtstage, Gartenfeste und andere private Veranstaltungen geeignet. Sie bestechen durch ihr farbenfrohes Design, die vielen Funktionen, durch ihre Qualität und nicht zuletzt durch ihren sehr günstigen Mietpreis.

 

Alle Hüpfburgen im Überblick. . . . zur kleinen Hopseburg mit Clownsgesicht. . . . zur Springburg im Fußballdesign. . . . zur Hüpfburg für kleine Prinzessinen. . . . zur großen Springburg im Schloßdesign. . . . zur Hüpfburg für Hundefreunde. . . . hier wird hüpfen und toben zum Abenteuer. . . . zur Hopseburg im Sterndesign. . . . zur Riesenhüpfe im Palastdesign.

 

Besonders Selbstabholer werden sich freuen, da durch das Material (Nylongewebe) das Gewicht auf ca. 25 - 30 Kg. sinkt. Alle Hopseburgen sind in einer Tragetasche verpackt und passen in jeden Kofferraum. Auch der Aufbau ist super einfach.

 

Selbstverständlich liefern wir die Hüpfburgen auch pünktlich an und bauen diese spielbereit auf.

 

 

 

Hüpfburgen Vermietung

Berlin · Potsdam · Brandenburg

 

 

 

 

 

 

 

. . . weitere Informationen.

 

Spielen und Bewegen in sicherer Umgebung:

  • Alle Nähte sind doppelt genäht, so ist die Burg sehr reissfest und stabil.
  • Die Oberflächen von besonders beanspruchten Bereichen wie der Hüpffläche, der Rutsche u.a. sind mit laminiertem PVC extra verstärkt und extrem stabil.
  • Ein Mehrkammersystem sorgt dafür, dass sich die Luft beim Springen optimal verteilt und sorgt so für einen super Hüpfeffekt.
  • Durch das hochwertige Nylonmaterial haben die Springburgen ein sehr geringes Gewicht. Leicht zu transportieren. Leicht aufzubauen.
  • Unsere Hüpfburgen sind an allen relevanten Bereichen mit Sicherheitsnetzen ausgestattet und sind nach CE Norm geprüft. Das mitgelieferte Gebläse ist TÜV GS geprüft.

 

Aufbau

Zum Schutz gegen Beschädigungen wird eine Plane unter die Burg gelegt. Nachdem die Hüpfburg mittels des Gebläses aufgeblasen wurde, wird sie mit Seilen und Heringen (alternativ mit Gewichten) rundum befestigt, damit sie während die Kinder herum toben oder bei starkem Wind sicher steht. Das notwendige Zubehör wird von uns immer mitgeliefert. Rasen leidet bei Standzeiten von einem Tag kaum, da die Hüpfburgen sehr leicht sind.

 

Betrieb

Damit das Gewebe nicht verletzt und die Hüpfburg nicht verschmutzt wird, sollte sie nur mit Socken oder ggf. Barfuß betreten werden. Sie erhalten von uns einen kleinen Teppich, auf dem die Kinder ihre Schuhe ausziehen können. Da während des Betriebes der Springburg konstant Luft durch die Nähte entweicht, muss während der Benutzung das Gebläse laufen. So ist die Burg immer schön aufgeblasen und bleibt in Form. Die Burg ist während der gesamten Betriebszeit zu beaufsichtigen. Im Gegensatz zu Karussells und anderen Spielgeräten kann dies vom Mieter selbst übernommen werden.

 

Hüpfburgen gibt es seit 1977 und sie wurden von der Österreicherin Elisabeth Kolarik erfunden. Sie ließ sich ihre Erfindung jedoch nicht als Patent schützen, sondern nur den Namen „Luftburg“ markenrechtlich sichern. Mittlerweile gibt es Hopseburgen in den unterschiedlichsten Varianten und z.T. in enormen Größen. Die Kinder haben einen Riesenspaß und sind in Bewegung. Diese Spielwiesen sind nach wie vor ein Highlight auf allen Veranstaltungen und Festen mit Kindern.

 

 

- schließen -

nach oben